Angebote zu "Landschaft" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Steine an der Grenze
11,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen des internationalen Bildhauersymposion "Steine an der Grenze" im deutsch-französischen Grenzraum bei Merzig/Saar entstanden von 1986 bis 1992 insgesamt 26 Steinbildwerke. Später schlossen sich auf lothringische Initiative zwei Steinskulpturen an.Von 2005 bis 2010 kamen im Symposionbereich sechs weitere Steine hinzu. Das sind insgesamt 34 Skulpturen, von 33 Künstlern aus 17 Ländern hier, unter freiem Himmel, in der eigentümlich reizvollen Landschaft des Saar-Mosel-Gaues geschaffen.Seit 2003 bilden die "Steine an der Grenze" ein Teilstück der im Aufbau befindlichen "Skulpturenstraße des Friedens", von der Küste der Normandie bis nach Moskau.Der "Wegbegleiter" unterstützt Sie, wenn Sie die Skulpturen der "Steine an der Grenze" auf dem Merziger Saargau besuchen wollen.Er bietet:- anschauliche Hinweise zur Anreise und zum Parken,- einen Wege- und Übersichtsplan mit Positionsangabe der einzelnen Skulpturen,- vier Routenvorschläge unterschiedlicher Dauer,- eine Kurzbeschreibung der Skulpturen,- einen guten optischen Eindruck von den Steinbildwerken in ihrem landschaftlichen Umfeld mit eindrucksvollen Farbfotos,- Texte als gedankliche Anregung zur inhaltlichen Annäherung an die Kunstwerke.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Steine an der Grenze
12,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Rahmen des internationalen Bildhauersymposion "Steine an der Grenze" im deutsch-französischen Grenzraum bei Merzig/Saar entstanden von 1986 bis 1992 insgesamt 26 Steinbildwerke. Später schlossen sich auf lothringische Initiative zwei Steinskulpturen an.Von 2005 bis 2010 kamen im Symposionbereich sechs weitere Steine hinzu. Das sind insgesamt 34 Skulpturen, von 33 Künstlern aus 17 Ländern hier, unter freiem Himmel, in der eigentümlich reizvollen Landschaft des Saar-Mosel-Gaues geschaffen.Seit 2003 bilden die "Steine an der Grenze" ein Teilstück der im Aufbau befindlichen "Skulpturenstraße des Friedens", von der Küste der Normandie bis nach Moskau.Der "Wegbegleiter" unterstützt Sie, wenn Sie die Skulpturen der "Steine an der Grenze" auf dem Merziger Saargau besuchen wollen.Er bietet:- anschauliche Hinweise zur Anreise und zum Parken,- einen Wege- und Übersichtsplan mit Positionsangabe der einzelnen Skulpturen,- vier Routenvorschläge unterschiedlicher Dauer,- eine Kurzbeschreibung der Skulpturen,- einen guten optischen Eindruck von den Steinbildwerken in ihrem landschaftlichen Umfeld mit eindrucksvollen Farbfotos,- Texte als gedankliche Anregung zur inhaltlichen Annäherung an die Kunstwerke.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
SAARLAND - Landschaft, Kultur und Geschichte
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser repräsentative Landes-Bildband lädt auf 72 Seiten in Bild und Text zu einer touristischen Rundreise durch das SAARLAND, der Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich, ein. Er zeigt einen Querschnitt der wechselvoll anmutigen Landschaft, der alten romantischen Städte, Burgen und Schlösser, Kirchen und Klöster, die Weinbaugebiete, markante Felsen und die Zeugen der Industrialisierung und heutigen Industriedenkmäler.Für alle "Auswärtigen" hat das Saarland das Image eines Kohle- und Stahlreviers, obwohl dies auch früher schon nur für bestimmte Regionen galt, vorwiegend um Neunkirchen entlang der Saar von Völklingen bis Dillingen. Die Gruben und alten Fabriken sind größtenteils stillgelegt, ihre Anlagen dienen heute als Industriedenkmäler.Dieses Buch will mit alten Vorurteilen aufräumen und das Saarland mit all seinen landschaftlichen Vorzügen und kulturellen Besonderheiten vorstellen.Nahe des Weinanbaugebietes an der Mosel, der Saarschleife und Mettlach beginnt dieBilderreise. Vorbei an hügelige Landschaften mit Stauseen über Weiskirchen, Wadern, Nonnweiler, Tholey, St. Wendel, Ottweiler, Homburg und Blieskastel bis nach Saarbrücken, der Landeshauptstadt an der Saar. Von hier aus geht es zum Industriedenk_mal "Völklinger Hütte", nach Saarlouis mit seiner "Teufelsburg" und entlang der Saar bis nach Merzig, wo die Bildertour endet.Der Einleitungstext stammt von dem gebürtigen Saarländer und weltbekannten Autor Peter Scholl-Latour, die bildbegleitenden Texte schrieb die bekannte saarländische Journalistin Traudl Brenner. Die Farbaufnahmen sind überwiegend von dem Fotografen und Verleger Horst Ziethen.Für Einheimische ein Heimatbuch, in dem jeder in Bild und Text noch manches Neues entdecken kann, und für den Touristen und Besucher ein repräsentativer Reisebegleiter und schönes Andenken als dreisprachige Ausgabe in D/E/F.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
SAARLAND - Landschaft, Kultur und Geschichte
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser repräsentative Landes-Bildband lädt auf 72 Seiten in Bild und Text zu einer touristischen Rundreise durch das SAARLAND, der Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich, ein. Er zeigt einen Querschnitt der wechselvoll anmutigen Landschaft, der alten romantischen Städte, Burgen und Schlösser, Kirchen und Klöster, die Weinbaugebiete, markante Felsen und die Zeugen der Industrialisierung und heutigen Industriedenkmäler.Für alle "Auswärtigen" hat das Saarland das Image eines Kohle- und Stahlreviers, obwohl dies auch früher schon nur für bestimmte Regionen galt, vorwiegend um Neunkirchen entlang der Saar von Völklingen bis Dillingen. Die Gruben und alten Fabriken sind größtenteils stillgelegt, ihre Anlagen dienen heute als Industriedenkmäler.Dieses Buch will mit alten Vorurteilen aufräumen und das Saarland mit all seinen landschaftlichen Vorzügen und kulturellen Besonderheiten vorstellen.Nahe des Weinanbaugebietes an der Mosel, der Saarschleife und Mettlach beginnt dieBilderreise. Vorbei an hügelige Landschaften mit Stauseen über Weiskirchen, Wadern, Nonnweiler, Tholey, St. Wendel, Ottweiler, Homburg und Blieskastel bis nach Saarbrücken, der Landeshauptstadt an der Saar. Von hier aus geht es zum Industriedenk_mal "Völklinger Hütte", nach Saarlouis mit seiner "Teufelsburg" und entlang der Saar bis nach Merzig, wo die Bildertour endet.Der Einleitungstext stammt von dem gebürtigen Saarländer und weltbekannten Autor Peter Scholl-Latour, die bildbegleitenden Texte schrieb die bekannte saarländische Journalistin Traudl Brenner. Die Farbaufnahmen sind überwiegend von dem Fotografen und Verleger Horst Ziethen.Für Einheimische ein Heimatbuch, in dem jeder in Bild und Text noch manches Neues entdecken kann, und für den Touristen und Besucher ein repräsentativer Reisebegleiter und schönes Andenken als dreisprachige Ausgabe in D/E/F.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
SAARLAND - Landschaft, Kultur und Geschichte
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser repräsentative Landes-Bildband lädt auf 72 Seiten in Bild und Text zu einer touristischen Rundreise durch das SAARLAND, der Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich, ein. Er zeigt einen Querschnitt der wechselvoll anmutigen Landschaft, der alten romantischen Städte, Burgen und Schlösser, Kirchen und Klöster, die Weinbaugebiete, markante Felsen und die Zeugen der Industrialisierung und heutigen Industriedenkmäler.Für alle "Auswärtigen" hat das Saarland das Image eines Kohle- und Stahlreviers, obwohl dies auch früher schon nur für bestimmte Regionen galt, vorwiegend um Neunkirchen entlang der Saar von Völklingen bis Dillingen. Die Gruben und alten Fabriken sind größtenteils stillgelegt, ihre Anlagen dienen heute als Industriedenkmäler.Dieses Buch will mit alten Vorurteilen aufräumen und das Saarland mit all seinen landschaftlichen Vorzügen und kulturellen Besonderheiten vorstellen.Nahe des Weinanbaugebietes an der Mosel, der Saarschleife und Mettlach beginnt die Bilderreise. Vorbei an hügelige Landschaften mit Stauseen über Weiskirchen, Wadern, Nonnweiler, Tholey, St. Wendel, Ottweiler, Homburg und Blieskastel bis nach Saarbrücken, der Landeshauptstadt an der Saar. Von hier aus geht es zum Industriedenk_mal "Völklinger Hütte", nach Saarlouis mit seiner "Teufelsburg" und entlang der Saar bis nach Merzig, wo die Bildertour endet.Der Einleitungstext stammt von dem gebürtigen Saarländer und weltbekannten Autor Peter Scholl-Latour, die bildbegleitenden Texte schrieb die bekannte saarländische Journalistin Traudl Brenner. Die Farbaufnahmen sind überwiegend von dem Fotografen und Verleger Horst Ziethen.Für Einheimische ein Heimatbuch, in dem jeder in Bild und Text noch manches Neues entdecken kann, und für den Touristen und Besucher ein repräsentativer Reisebegleiter und schönes Andenken als dreisprachige Ausgabe in D/E/F.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe